Rap-Fugees Bezirk 3

Jetzt auf Youtube: „Liebe und Respekt ist alles, was wir haben“ – Rap-Fugees Bezirk 3

Die „RAPfugees Bezirk 3“ sind sieben Jugendliche aus Syrien, Afghanistan und Marokko, die an einem RAP-Projekt aus dem „Kulturpaket KULTUR NORDOST“ teilgenommen haben.
Ihr Heimweh, ihre Traurigkeit und  ihre Hoffnungen haben sie unter Anleitung des Rappers Drago Rajkovic in einen RAP-Song  gepackt und im Studiotruck des Musikzentrums Hannover aufgenommen. Die Jugendlichen leben zurzeit im Stadtbezirk 3 in Hannover, in einer Flüchtlingsunterkunft der Johanniter Unfallhilfe e.V.  Was sie sich wünschen ist:  Frieden und Freiheit, sodass  die Kinder nicht mehr leiden und sterben müssen. Wie sie das erreichen wollen? Mit allem was sie haben, nämlich mit Liebe und Respekt.

Foto: Die RAPfugees Bezirk 3, von links: Elke Wittrin (Kulturpaket Nordost), Drago Rajkovic, Alyeh (17), Anahita (16), Dolmetscher Boubker Moussalli, Florian Walther (Einrichtungsleiter JUH-Flüchtlingswohnheim Vahrenheide), Said (26), Reza (17) und Ahmed (15).
Foto: Sylke Heun (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Fachbereichsleiterin Kommunikation)