KNO-Kulturpaket

Ausstellung Kulturpaket-kulturverbunden 

NEUES RATHAUS  29.03. – 03.04.2019

Ein Projekt geht zu Ende – Abschlussausstellung im Bürgersaal

Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Ergebnisse aus dem Kulturpaket-kulturverbunden  und nimmt Besucher*innen mit auf eine Reise zu Gemeinsamkeiten und kultureller Vielfalt. Das Projekt war eine Kooperation der  Stadtteilkultureinrichtungen Kulturtreff Bothfeld, Stadtteiltreff Sahlkamp, Kulturtreff Vahrenheide, Kulturtreff Hainholz und dem Kulturtreff Plantage mit Unterstützung der Stadtteilkultur Hannover.

Von 2016 bis Anfang 2018 gab es in Hannovers Nordosten das sogenannte „Kulturpaket-KULTUR NORDOST. In Workshops, offenen Werkstätten und Projekten sind sich eingesessene und neue Hannoveraner*innen begegnet und haben sich kreativ mit aktuellen und persönlichen Themen auseinandergesetzt. 2018 wurde das erfolgreiche Kulturpaket erweitert und fand nun unter dem Namen Kulturpaket-kulturverbunden in zwei weiteren Statteilkultureinrichtungen statt. Es wurde viel musiziert: analog und digital – mit der eigenen Stimme, mit Instrumenten und APPs –  und es sind Zeichnungen, Klang-Collagen, Skulpturen und vieles mehr entstanden.

Wir freuen uns auf Sie zur Ausstellungseröffnung am 28.3.19 um 17:00 Uhr

 

Kulturpaket – kulturverbunden

Die Stadtteilkultureinrichtungen Kulturtreff Bothfeld, Kulturtreff Vahrenheide sowie der Stadtteiltreff Sahlkamp hatten auch 2018 wieder ein „Kulturpaket“ mit Angeboten zur „Integration durch kulturelle Bildung“ geschnürt. Es bot den Menschen aus dem Stadtbezirk 3 Möglichkeiten, sich im Rahmen von offenen Werkstätten, Workshops und Projekten kreativ zu betätigen und mit anderen Menschen und Kulturen in Kontakt zu kommen. Das bewährt Konzept wurde seit 2016 stetig weiterentwickelt und das dritte Kulturpaket KULTUR NORDOST 2018 war dann ein kulturverbundenes, denn es gab auch Angebote von den Kulturtreffs Hainholz und Plantage.

Das Projekt wurde gefördert von der Stadt Hannover – Stadtteilkulturarbeit

 

Alle Angebote

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018/19   im Überblick

MALEN mit KindernOffene Werkstatt in der Unterkunft: Rendsburger Str.15                                  Leitung: Bozena Kopij-Machnik 

MACH DEIN LIED! 6-tägiger Workshop im Music-College. Texten, komponieren, Instrumente ausprobieren und singen! Leitung: Carsten Bethmann und Holger Kirleis

RAP-Projekt: Texten, singen und eine Studioaufnahme in der Unterkunft: Am Sahlkamp 30 A-C       Leitung: Drago Rajkovic

MUSICAL mit Kindern „Gemeinsam tierisch gut im Rhythmus“ in der Unterkunft: Rendsburger Str.15 Leitung: Irina Janz und Johanna Rohnke

 „Das Boot ist voll“ – Theatermonolog von Antonio Umberto Riccò nach der szenischen Lesung: „Ein Morgen vor Lampedusa“ gespielt vom „Theater in der List unterwegs“ im Kulturtreff Vahrenheide              Mit: Willi Schlüter                  Regie:  Antonio Umberto Riccò

APP-Music Workshops für Mädchen und Frauen in der Unterkunft: Rendsburgerstr. 15                 Leitung: Frauke Hohberger

Iuventa – Filmabend  im Stadtteiltreff Sahlkamp mit anschließendem Gespräch mit Christoph Stürzekarn und Nora von „Jugend rettet“

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018/19

19.10.+20.10.2018 oder 25.1.+ 26.1.2019  Rendsburger Straße 15 A-D

APP Music- Workshop für Mädchen und Frauen                

Mädchen ab 12 Jahren und Frauen können in diesem Workshop mit Musikapps auf dem Tablet musizieren. „Du lernst professionelle Musikapps kennen, probierst sie aus und spielst dann gemeinsam mit anderen in einer Band oder produzierst eigene Songs, die du aufnehmen und mitnehmen kannst“, verspricht Frauke Hohberger. Vorerfahrung ist gut, aber nicht notwendig. Eigenen Kopfhörer können mitgebracht werden. Leitung: Frauke Hohberger www.frauke-hohberger.de

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018/19

Filmabend am Montag 21.01. 19:00 im Stadtteiltreff Sahlkamp

Iuventa

Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an. Nach fast zwei Jahren Einsatz und ca. 14.000 auf hoher See geretteter Menschen wurde im August 2017 das Schiff plötzlich beschlagnahmt und von den italienischen Behörden in Lampedusa festgesetzt. Seitdem kursiert u.a. der Vorwurf der Kooperation mit Schlepperbanden. Eine Anklage ist jedoch bis heute nicht erfolgt. Die bewegende Geschichte wurde von Regisseur Michele Cinque festgehalten. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das Leben der jungen Protagonist*innen, fängt die gesamte Spanne der Mission ein, beginnend mit dem Moment, in dem sie in See stechen und ihr unglaubliches Vorhaben wahr wird, bis zu dem Punkt, an dem dieser mit der politischen Realität kollidiert. 86 Min. | ab 0 Jahre | Originalfassung (Deutsch, Englisch, Arabisch) mit deutschen Untertiteln

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018

Mittwoch 17.10. 19:00 im Kulturtreff Vahrenheide

 „Das Boot ist voll“

 Theatermonolog von Antonio Umberto Riccò  nach der szenischen Lesung: „Ein Morgen vor Lampedusa“ gespielt vom Theater in der List unterwegs.

Vor der italienischen, zwischen Sizilien und Afrika gelegenen Insel Lampedusa versinkt am 3. Oktober 2013 ein mit 545 Flüchtlingen völlig überladener Kutter. 366 von ihnen ertrinken: Menschen aus Eritrea, Somalia, Äthiopien und Syrien, die vor Krieg und Armut flohen, voller Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. 

Ganz normale Menschen werden plötzlich mit der Rettung und dem Tod von Flüchtlingen konfrontiert. Diese unfreiwillig übernommene Rolle verändert ihr Leben und, zumindest teilweise, ihre Ansichten. Nichts wird mehr so sein, wie es vorher war.  

Am Beispiel von Vito, der eine kleine Eisdiele auf Lampedusa betreibt, erlebt das Publikum die Auseinandersetzung mit der Katastrophe und ihre noch nach Jahren spürbaren Folgen. Mitleid und Empathie, Zorn und Ohnmacht, aber auch Hoffnung und Menschlichkeit prägen „Vitos Monolog“. Er ist nicht die Beschreibung einer Heldentat, sondern der demütige Versuch einen Sinn in diesem Ereignis und im Leben selbst zu finden. Langsam wird das Publikum verstehen, dass nur der Zufall Vito und seine Freunde vor diese Aufgabe gestellt hat. Sie waren einfach da, wo auch wir hätten sein können. Sie haben nur das getan, was man tun musste – und wahrscheinlich die meisten Menschen auch tun würden. So wird die Geschichte eine Auseinandersetzung mit unserer sozialen Verantwortung, unseren Werten und Widersprüchen.                                  Mit: Willi Schlüter       Regie:  Antonio Umberto Riccò

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018

3-tägiger RAP-Workshop – Am Sahlkamp 30 A-C  

Texten, rappen und im Studio aufnehmen

Do 13.9. – Sa 15.9.2018

Menschen im Alter von 8 bis18 Jahren können zu ausgewählten Beats gemeinsam unter der Leitung von Drago Rajkovicihren RAP-Song entwickeln und einsingen. Am Samstag gibt es mit dem Equipment des Musikzentrum Hannovers eine professionelle Aufnahme des Songs.

Kulturpaket – KULTUR NORDOST  – kulturverbunden 2018

6-tägiger Workshop für Menschen ab 14 Jahren

Mach DEIN Lied!

SA 18. + SO 19. August, SA 25. + SO 26. August, SO 2. September, SA 8. September

Dein eigenes Lied erfinden – Melodien und Texte ausdenken, selber singen und spielen unter Anleitung der Profis für Gesang, Klavier, Gitarre und mehr! Bei diesem Workshop kann  – neben der eigenen  Stimme  –  auch mit den vielen Instrumente (Gitarren, Keyboards, Percussion,…) im Music College experimentiert werden. Eigene Instrumente können mitgebracht werden. Zum letzten Termin, am 8. September, dürfen dann auch Freund*innen und Gäste kommen, um die neuen Songs zu hören.
Leitung: Carsten Bethmann und Holger Kirleis

 

Kulturpaket – KULTUR NORDOST 2016/17

Das Projekt wurde gefördert von der Stadt Hannover – Stadtteilkulturarbeit

thumbnail of KulturpaketDokumentation Hier können Sie sich die Dokumentation 2016/17 ansehen.

 

KULTUR NORDOST  – Kulturpaket

Song auf Youtube:
„So gut es geht“
Nach dem ersten Song „Liebe und Respekt ist alles, was wir haben“ haben die „RAPfugees Bezirk 3“ in einer etwas anderen Besetzung (sieben Jugendliche aus Syrien, Afghanistan und Marokko) am zweiten RAP-Projekt des „Kulturpaket KULTUR NORDOST“ teilgenommen. Diesmal haben sie das Thema „Liebe“ als Basis für ihre Textarbeit gewählt. Unter Anleitung des Rappers Drago Rajkovic sind Texte voller Sehnsucht aber auch Liebeskummer entstanden, die dann im Studio des Musikzentrums Hannover von 5 der Jugendlichen aufgenommen wurden. Albert Briani hat im Anschluss an den Workshop mit den Rapfugees den Clip zum Lied gemacht. Was sie empfinden ist: „…Liebe für Familie, Liebe für Freunde, Liebe für die Heimat – Liebe macht Freude – und manchmal tut es weh…“ Ihr Aufruf lautet: „… doch liebe das Leben so gut es geht…“ Die Jugendlichen leben im Stadtbezirk 3 in Hannover.

Jetzt online: RapFugees Bezirk 3“ – Liebe und Respekt ist alles was wir haben
Die „RAPfugees Bezirk 3“ sind sieben Jugendliche aus Syrien, Afghanistan und Marokko, die an einem RAP-Projekt aus dem „Kulturpaket KULTUR NORDOST“ teilgenommen haben.  Ihr Heimweh, ihre Traurigkeit und ihre Hoffnungen haben sie unter Anleitung des Rappers Drago Rajkovic in einen RAP-Song gepackt und im Studiotruck des Musikzentrums Hannover aufgenommen. Die Jugendlichen leben zurzeit im Stadtbezirk 3 in Hannover, in einer Flüchtlingsunterkunft der Johanniter Unfallhilfe e.V. Was sie sich wünschen ist: Frieden und Freiheit, sodass die Kinder nicht mehr leiden und sterben müssen. Wie sie das erreichen wollen? Mit allem was sie haben, nämlich mit Liebe und Respekt.
Vielen Dank an alle Kooperationspartner!

 

Die Stadtteilkultureinrichtungen Kulturtreff Bothfeld, Kulturtreff Vahrenheide sowie der Stadtteiltreff Sahlkamp treten seit vielen Jahren unter dem Titel KULTUR NORDOST, kurz KNO, gemeinsam als Ausrichter vielfältiger kultureller Veranstaltungen auf.

Die Stadtteilkultureinrichtungen Kulturtreff Bothfeld, Kulturtreff Vahrenheide sowie der Stadtteiltreff Sahlkamp haben im Mai 2016 ein großes Paket mit Angeboten zur „Integration durch kulturelle Bildung“ geschnürt und in 2017 noch einiges dazu gepackt. Nun geht das Projekt „Kulturpaket- KULTUR NORDOST“ bald zu Ende.
Noch ein paar Termine gilt es sich zu merken:

Samstag 04.11.                   13:00 bis ca. 15:00            FeierTraum Vahrenheide
„Die Welt kocht“ und Sie dürfen es auslöffeln…
Ein internationales Team von „Köchinnen“ bringt für Sie Köstlichkeiten aus aller Welt auf den Tisch. Um 13 Uhr isst die Welt dann. Wenn Sie die Vielfalt der Speisen und die internationale Geselligkeit genießen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 1.11. im Kulturtreff an.
Kosten: 3,- €
FeierTraum Vahrenheide, Plauener Straße 12A

 

Vom 01.11. bis zum 29.11. wird die Ausstellung: „Kulturpaket – ausgepackt!“ im Stadtteiltreff Sahlkamp zu sehen sein.
Freitag 17.11.                      ab 17:11 Uhr                       Stadtteiltreff Sahlkamp
„Was drin war und dabei rauskam“
Die Kulturpaket-Abschlussveranstaltung wird eine Feier mit Musik, Präsentationen, kulturellen und kulinarischen Überraschungen.
Die Teilnehmer*innen des Kulturpaketes und alle anderen Bewohner*innen des Stadtbezirks 3 sind herzlich dazu eingeladen.
Um Anmeldung in einer der Einrichtungen von Kultur NORDOST wird gebeten.
Stadtteiltreff Sahlkamp, Elmstr.11

thumbnail of Email_KulturPaket_FlyerA5_012017

Das Projekt wird gefördert von der Stadt Hannover, Fachbereich Kultur, Stadtteilkulturarbeit.

Rückschau:

Das Kulturpaket-Programm für den Zeitraum Mai bis Juni 2017 ist hier.

Das Programm für den Zeitraum Januar bis März 2017 finden Sie hier .

Das KNO-Kulturpaket März bis Mai 2017 ist  hier.

Hier finden Sie das Kulturpaket-Angebot Juli bis September 2016.

Und hier das für den Zeitraum November 2016 bis Februar 2017.

Und hier noch das von September bis Dezember 2016.